Not & Rettungsruf  112

Übungsdienst Wasserförderung über lange Wegstrecken

Das HLF 20 am Fretterbach.Am Samstag 09.07. stand als praktischer Übungsdienst "Wasserförderung über lange Wegstrecke" auf unserem Dienstplan.
Es wurde eine Wasserversorgung vom Fretterbach unterhalb des Feuerwehrhaus bis zum Bausenroder Weg aufgebaut.
Hierbei musste eine Distanz von ca. 750m Länge und ca. 40 Höhenmeter überwunden werden.

Als Pumpe am Fretterbach diente die Heckpumpe des HLF 20. Diese kann 2.000 Liter Wasser bei 10 bar fördern.
Bis zur Kreuzung Esloher Str / Mathiasstraße wurde die Leitung mittels Haspeln des LF 20 TS verlegt.
Um die Esloher Str. weiter befahrbar zu halten, mussten hier Schlauchbrücken gesetzt und ein Sicherungsposten gestellt werden.Verlegung der Schlauchleitung mittel Haspel.

Die weiteren 550m wurden während langsamer Fahrt direkt mit dem LF 20 TS verlegt. Dieses Fahrzeug ist speziell für die Wasserförderung über lange Wegstrecken ausgerüstet. Es verfügt über eine 1.000m lange fertig gekuppelte B-Schlauchleitung, welche in Schubfächern im Heck lagert.

Nachdem die Schlauchleitung geschlossen wurde, konnte Wasser gefördert werden. An der Pumpe des LF 20 TS, welches am Ende der Leitung angeschlossen war, kam das Wasser trotz Reibungsverlusten mit ausreichendem Druck an.

Verlegung der Schlauchleitung aus dem LF20TS.Ankunft am Bausenroder Weg.Die Leitung wird geschlossen und an der Heckpumpe des LF20TS angeschlossen.Die Wasserförderung beginnt.Das LF20TS bei der Wasserabgabe.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok