Not & Rettungsruf  112

Das LF Fretter an der Zisterne zur Löschwasserentnahme.Interkommunale Zugübung

Am 14. Oktober 2016 fand an einem Wohnhaus in Lennestadt-Obervalbert eine Zugübung der Löschgruppe Fretter, der Löschgruppe Oedingen (Stadt Lennestadt) und der Löschgruppe Cobbenrode (Gemeinde Eslohe) statt.

Ausgangslage der Übung war ein Gebäudebrand mit Menschenleben in Gefahr. Zwei Personen wurden im Gebäude vermisst und zwei weitere Personen befanden sich auf einem Balkon. Für die Einsatzkräfte galt es verschiedene Herausforderungen zu meistern. Mittels Lichtmast des LF Cobbenrode wird die Strecke der Schlauchleitung für die Löschwasserversorgung ausgeleuchtet.Neben der vorrangigen Menschenrettung, musste eine schnelle Löschwasserversorgung aus einer Zisterne im Ort aufgebaut werden.

Das HLF Fretter und das LF Oedingen übernahmen die Menschenrettung aus dem Gebäude. Hierzu gingen zwei Atemschutztrupps ins Gebäude vor. Die Personen auf dem Balkon konnten über eine Steckleiter gerettet werden. Für die Brandbekämpfung kümmerten sich das LF Fretter und das LF Cobbenrode um die Löschwasserversorgung. Hierfür musste eine Strecke von ca. 300m und ein Höhenunterschied von ca. 30m von der Zisterne zur Einsatzstelle überwunden werden. Koordiniert wurde die Übung von der Besatzung des EinsDas Übungsobjekt wurde großflächig ausgeleuchtet.atzleitwagen der Stadt Lennestadt.

Resultat der guten Zusammenarbeit der einzelnen Einheiten war eine sehr schnelle Menschrettung und eine zügig aufgebaute Löschwasserversorgung. Komplexe Übungen wie diese verdeutlichen die Wichtigkeit der Zusammenarbeit über kommunale und Kreisgrenzen hinweg, da es im Rahmen der überörtlichen Hilfe jederzeit zu solchen Einsätzen kommen kann. Da in diesen Einsatzfällen ein gutes Zusammenspiel der einzelnen Feuerwehreinheiten unabdingbar ist, werden diese Zugübungen jährlich abgehalten, wobei ein jährlicher Wechsel der Gastgeberwehr und der Lokalität stattfindet.

Ein Atemschutztrupp steht in Bereitschaft.Das Übungsobjekt mit dem LF Oedingen.HLF Fretter mit ausgefahrenem Lichtmast.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok