Not & Rettungsruf  112

Jahresdienstbesprechungen 2017

Auf den Jahresdienstbesprechungen der Löschgruppe Fretter und der Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop wurden zahlreiche Kameraden der Fretteraner Wehr geehrt und befördert.
Für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr wurden Jörg Hömberg und Christian Schulte mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet.
Für 35 Jahre Dienst in der Feuerwehr wurden Gerd Engelmann, Dietmar Hümmler und Burkhard Sömer mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet.
Aus der Alters- und Ehrenabteilung wurde Kamerad Josef Klinkhammer für 50 Jahre Feuerwehrdienst mit der Feuerwehr-Ehrennadel vom Land-Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.
Kevin Kremer wurde vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann befördert.
FlFahrtraining im Steinbruch Fretterorian Stracke wurde vom Brandmeister zum Oberbrandmeister befördert.
Maik Schneider löst Werner Grüneböhmer als Zugführer im Zug 3 ab.
Philipp Engelmann übernimmt die Leitung der Atemschutzwerkstatt von Andreas Gerk.

Zum 31.12.2016 zählte die Einsatzabteilung 35 Kameraden darunter einen Gastlöscher der Löschgruppe Cobbenrode. Dieser arbeitet in Fretter und fährt tagsüber bei Einsätzen der LG Fretter mit. 15 Kameraden zählt die Ehrenabteilung. Leider mussten wir uns von unserem Alterskameraden Gerhard Engelmann verabschieden, er verstarb im 13. März 2016. In der Jugendfeuerwehr haben wir 5 Mitglieder, 3 Mädchen und 2 Jungs.
2016 mussten die Kameraden der Löschgruppe Fretter zu 14 Einsätzen ausrücken. Darunter befanden sich unter anderem mehrere Ölspuren und technische Hilfeleistungen aber auch einige Brandeinsätze. Neben den Löschübung in der DelfÜbungsdiensten standen eine Nachtübung und eine Interkommunale Übung mit den Löschgruppen Oedingen und Cobbenrode auf dem Programm. Schützen- und Martinsumzüge mussten ebenfalls wieder abgesichert werden.
Insgesamt wurden rund 3.500 Dienststunden durch die Kameraden der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr geleistet.




Neben dem normalen Feuerwehrdienst besuchten einige Kameraden wieder zahlreiche Lehrgänge und Fortbildungen.
Auf Gemeinde- und Kreisebene:
- Lehrgang „Maschinist“ mit 39 Std.: Dennis Engelmann, Marvin Fisbach
- Lehrgang „Technische Hilfeleistung“ mit 36 Std.: Julian Rademacher
- Fachsymposium „Alternative Antriebstechniken in Fahrzeugen“ mit 6,5Std.: Andreas Bockheim, Julian Rademacher

Am Institut der Feuerwehr in Münster:
- Lehrgang „F-Ausbilder“ mit 36 Std.: Julian Rademacher
- Seminar „Übung IuK“ mit 24 Std.: Andreas Bockheim, Berthold Zimmermann, Julian Rademacher, Jörg Hömberg

Bei der Firma MSA in Essen:
- Lehrgang „Atemschutzgerätewart“ mit 48 Std.: Philipp Engelmann


Besuch der Jugendfeuerwehr bei der HunderettungsstaffelBei den 23 Übungsdiensten der Jugendfeuerwehr wurden nicht nur Jugendfeuerwehrdienst Technische Hilfefeuerwehrtechnische Themen geübt.
Neben der Brandbekämpfung und der technischen Hilfe, standen auch wieder Bowlingabende und Schwimmbadbesuche auf dem Dienstplan.
Die Gruppe Frettertal besuchte die Hunderettungsstaffel Südwestfalen auf ihrem Übungsgelände in Schöndelt. Hier konnten die Kinder die Arbeit mit den Hunden bei der Suche nach vermissten Personen hautnah miterleben. Aus der Gemeinde konnte eine Gruppe erfolgreich an der Abnahme der Leistungsspange teilnehmen.

Die Seminarteilnehmer der IuK am IdF in MünsterDie ELW2 - Gruppe leistete im Rahmen der Informations- und Kommunikations-Einheit (IuK) des Kreises Olpe bei 25 Diensten knapp 660 Arbeitsstunden. Diese Stunden leisten die 20 Kameraden aus dem Kreisgebiet zusätzlich zu ihrem normalen Dienst in den jeweiligen Löschgruppen und Organisationen. Neben der internen fernmeldetechnischen Ausbildung wurden auch Funklehrgänge und Funkschulungen im Kreisgebiet unterstützt.
Mit 14 Teilnehmern aus der Feuerwehr, dem THW und der Kreisleitstelle nahmen wir an einem 3 Tages Seminar am Institut der Feuerwehr in Münster teil. Hierbei übernahmen wir die Kommunikation bei zwei Großschadenslagen zwischen dem Führungsstab und den Einsatzabschnitten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok