Not & Rettungsruf  112

    Löschgruppenfahrzeug LF20TS

MLF 20 TSAN LE 14.250 Bj. 2006 mit einem Aufbau von Ziegler, Giengen
Besatzung 1/8
Funkrufname: Florian Finnentrop-8-LF20Kats-1

Dieses Fahrzeug ist das zweite Löschfahrzeug der Löschgruppe Fretter. Zu den Hauptaufgaben des Fahrzeugs gehören die Brandbekämpfung und die Wasserförderung über lange Wegstrecken.

 

besondere Beladung: 4 Atemschutzgeräte, 2 Ein-Mann-Haspeln mit je 100m B-Schlauch, insgesamt 1.380m B-Schlauch

Linke Seite des LF 20 TS In den Geräteräumen G1 und G3 auf der Fahrerseite befinden sich hauptsächlich die Gerätschaften zur Wasserentnahme und Wasserfortleitung.

G1: 6 A-Saugschläuche, 2 Atemschutzgeräte, Reservepressluftflaschen, Motorkettensäge, Blitzleuchten, Tragkraftspritze TS 8/8

G3: Verkehrsleitkegel, Stativ, 3x 1000Watt Scheinwerfer, Schaum-/Wasserwerfer, C-Rollschläuche, C-Schlauchtragekörbe, Verteiler, Ölbindemittel






Rechte Seite des LF 20 TSIn den Geräteräumen G2 und G4 auf der Beifahrerseite befinden sich hauptsächlich die Gerätschaften zur Brandbekämpfung und zur technischen Hilfeleistung.

G2: 3 Rohrdichtkissen, Rettungsbühne für LKW-Unfälle, Schnelleinsatzzelt, Stromaggregat, Brechwerkzeug, div. Werkzeugkisten

G4: B-Rollschläuche, Feuerlöscher, Kombischaumrohr, Zumischer, Hydroschild, Strahlrohre, Standrohr, Schaummittelkanister





Rückseite des LF 20 TSIm Heckgeräteraum befindet sich die Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000. Die Pumpe hat eine Förderleistung von 2000 ltr. Wasser pro Minute bei 10 bar. Zudem lagern hier 1000m B-Schlauch fertig gekuppelt in Schubfächern. Die Schlauchleitung kann bei langsamer Fahrt verlegt werden.

Auf dem Dachaufbau befinden sich 2 Dachkästen in denen Kehrwerkzeug, Rüsthölzer, sowie Material zum Bau einer Wasserentnahmestelle und Material für Ölsperren auf Gewässern lagern. Außerdem befinden sich dort Schlauchbrücken und eine 4-teilige Steckleiter.

Das Fahrzeug ist mit einer Umfeldbeleuchtung ausgestattet.